Kleingruppenreisen Norwegen

»Reisen sollte nur ein Mensch, der sich ständig überraschen lassen will.«

Kleingruppenreisen Norwegen - Aktuelle Reiseangebote

Weitere Kleingruppenreisen Norwegen

Kurze Infos für Norwegen-Rundreisen

Norwegen beeindruckt mit majestätischen Bergketten, deren schneebedeckte Gipfel sich vor den tief eingeschnittenen Fjorden erheben. Besonders der Geiranger- und Nærøyfjord faszinieren mit steilen Felswänden, die von donnernden Wasserfällen gesäumt werden. Entlang der über 2700 Kilometer langen Westküste bis zum Nordkap locken Hafenstädte wie Bergen, Trondheim und Tromsø mit ihren mittelalterlichen Speicherhäusern, Stabkirchen aus Holz, gotischen Kathedralen sowie Museen zur Hanse-Geschichte und den Polarexpeditionen.

Oslo, die Hauptstadt Norwegens, besticht durch ihre Nähe zur Natur. Die Bewohner verbringen ihre Freizeit gerne beim Skilanglauf auf dem Holmenkollen, der landesweit beliebt ist. Ein kulturelles Highlight ist das Museum, das dem berühmten Maler Edvard Munch gewidmet ist.

Top 6 Sehenswürdigkeiten Norwegen

1. Oslo und Umgebung

Oslo, die pulsierende Hauptstadt Norwegens, bietet hippe neue Viertel, dampfend heiße schwimmende Saunen, zahlreiche Events und mehrere brandneue Museen und Attraktionen.

Mit dem Oslofjord und den tiefen Wäldern daneben kann man einen Städtetrip mit Aktivitäten in der Natur verbinden, darunter Radfahren, Wandern und Skifahren in den Top-Skigebieten Norwegens. In den nahe gelegenen Regionen Østfold und Vestfold reihen sich charmante Städte wie Fredrikstad und Tønsberg entlang der Küste.

Hadeland, nur etwa eine Autostunde von Oslo entfernt, ist eines der Top-Reiseziele für Kunstinteressierte in Norwegen. Dort befindet sich auch das Kistefos Museum mit seinem spektakulären Ausstellungsgebäude The Twist.

2. Tromsø und das Land des Nordlichts

Tromsø ist die Hauptstadt der Arktis im Norden Norwegens und Anlaufstelle für das Nordlicht, die Mitternachtssonne, eine Walsafari und für weitere unvergessliche Naturabenteuer. In Städten wie Karasjok und Alta kann man die samische Kultur kennenlernen. Die Halbinsel Varanger ist ein Paradies für Vogelbeobachter und in Kirkenes kann man Königskrabben angeln, mit dem Hundeschlitten fahren und eine Nacht im Eishotel verbringen.

3. Lofoten und Nordland

Atemberaubende Gipfel, glitzernde Fjorde, charmante Fischerdörfer und malerische Strände bieten die Inseln Lofoten und Vesterålen. Ganz zu schweigen von Nordlicht und Mitternachtssonne!

Die Küstenroute zwischen Trøndelag und Bodø zählt zu einer der landschaftlich schönsten Straßen der Welt. Die lebhafte Küstenstadt Bodø ist 2024 Kulturhauptstadt Europas.

4. Bergen und die Fjorde im Westen

Bergen, die zweitgrößte Stadt Norwegens, ist eine Mischung aus historischem Weltkulturerbe, trendiger Mode, modernen Restaurants und einer ausgeprägten Musikszene. Ehemalige Wohnhäuser bekannter Komponisten oder das Kunstmuseen KODE gehören zu den bekanntesten Museen des Landes.

Bergen ist das Tor zu einigen der berühmtesten Fjorde Norwegen, wie dem Sognefjord, der längste und tiefste Norwegens, sowie dem Hardangerfjord, unter anderem ein beliebter Ausganspunkt für die Wanderung zur Trolltunga.

Eine der schönsten Zugreisen der Welt kann man mit der Flåmbahn zum Besuch des Fjorddorfs Flåm erleben.

5. Der Geirangerfjord und der Nordwesten

Der nordwestliche Teil Norwegens ist der Sehnsuchtsort von Fjord-Liebhabern. Am besten startet man in der malerischen Jugendstilstadt Ålesund. Zahlreiche Wasserfälle wie die sieben Schwestern stürzen steile Berghänge hinunter und münden schließlich im klaren blauen Geirangerfjord, der von der UNESCO geschützte und wohl berühmteste Fjord Norwegens. Die „Bergsteiger-Hauptstadt“ Åndalsnes ist von eindrucksvollen Gipfeln umgeben und nicht weit von weltberühmten Sehenswürdigkeiten wie der Bergstraße Trollstigen und der Atlantikstraße entfernt.

6. Die Region Stavanger

Stavanger ist eine Kombination aus Michelin-Restaurants, weißen Holzhäusern, cooler Street Art und multikultureller Atmosphäre und idealer Ausgangspunkt für berühmte Naturattraktionen wie dem Lysefjord und der Felskanzel Preikestolen.

An der Küste von Jæren befinden sich einige der breitesten und weißesten Strände des Landes. Folgt man der Nordseestraße in Richtung Egersund, gelangt man entlang der malerischen Küste zu zauberhaften Kleinstädten und Dörfern wie Sogndalstrand.